„Gutshaus des Pfarramtes in Judtschen, verbunden mit dem Leben und Schaffen des Philosophen Immanuel Kant, XVIII-XIX Jh.“ (Pfarrhaus)

Museen

„Gutshaus des Pfarramtes in Judtschen, verbunden mit dem Leben und Schaffen des Philosophen Immanuel Kant, XVIII-XIX Jh.“ (Pfarrhaus)


„Gutshaus des Pfarramtes in Judtschen, verbunden mit dem Leben und Schaffen des Philosophen Immanuel Kant, XVIII-XIX Jh.“ (Pfarrhaus)
„Gutshaus des Pfarramtes in Judtschen, verbunden mit dem Leben und Schaffen des Philosophen Immanuel Kant, XVIII-XIX Jh.“ (Pfarrhaus) (foto 1)
„Gutshaus des Pfarramtes in Judtschen, verbunden mit dem Leben und Schaffen des Philosophen Immanuel Kant, XVIII-XIX Jh.“ (Pfarrhaus) (foto 2)
„Gutshaus des Pfarramtes in Judtschen, verbunden mit dem Leben und Schaffen des Philosophen Immanuel Kant, XVIII-XIX Jh.“ (Pfarrhaus) (foto 3)
„Gutshaus des Pfarramtes in Judtschen, verbunden mit dem Leben und Schaffen des Philosophen Immanuel Kant, XVIII-XIX Jh.“ (Pfarrhaus) (foto 4)
Das Haus des Pastors befindet sich im Dorf Wesselowka im Bezirk Tschernjachowsk im Gebiet Kaliningrad (ehem. Judtschen, ab 1938 - Kanthausen). Immanuel Kant lebte hier von 1747 bis 1750 (nach anderen Angaben von 1748 bis 1751) in der Familie des protestantischen Pastors (Reformationspastors) Andersch und war als Hauslehrer für seine drei jüngeren Söhne beschäftigt. Es waren Jahre der intensiven kreativen Arbeit und des Studiums zahlreicher wissenschaftlicher Werke. Einer der ersten uns bekannten Briefe von Kant wurde am 23. August 1749 im Dorf Judtschen geschrieben. Im Anhang zu diesem Brief sandte er Albrecht von Haller eine Kopie seines ersten Werks „Gedanken von der wahren Schätzung der lebenden Kräfte“. Auf dem Gelände des Museums sind ein Pfarrhaus (auf dem alten Fundament zweimal umgebaut) und die Fundamente mehrerer Nebengebäude bis heute erhalten geblieben. Das Vorkonzept zur Entwicklung des Geländes als touristische Attraktion und Landschaftsmuseum "KANT-HAUS" wurde im März 2014 entwickelt. Laut Verordnung des Staatlichen Schutzdienstes der kulturellen Erbe vom 19. Juni 2015 wurde das Pfarrhaus in die Liste der Kulturerbestätten der Völker der Russischen Föderation als Objekt der Kulturerbe von regionaler Bedeutung eingetragen. Laut Verfügung des Präsidenten der Russischen Föderation vom 1. August 2016 wurden aus dem föderalen Haushalt Zuschüsse für den Wiederaufbau der Anlage und ihre Anpassung an die moderne Nutzung gewährt. Das entsprechende Dokument wurde auf dem offiziellen Internetportal für rechtliche Informationen veröffentlicht.

Der Wiederaufbau des Pfarrhauses und die bauliche Gestaltung eines Teils des angrenzenden Geländes wurden 2018 abgeschlossen. Heute beherbergt das Pfarrhaus eine Ausstellung über die Geschichte von Immanuel Kants Aufenthalt in Judtschen und über die Phasen der Gebäudesanierung sowie eine Ausstellung zeitgenössischer Künstler aus der Sammlung des regionalen Museums für Geschichte und Kunst in Kaliningrad, die von den Ideen des Philosophen inspiriert ist. In der Ausstellung kann man Fundgegenstände sehen, die im Rahmen von Restaurierungsarbeiten gesammelt wurden; Gegenstände der Stadtarchäologie und historische Sammlungen aus dem Bestand des Museums für Geschichte und Kunst; Gegenstände des XVIII. - Anfang des XX Jh., gespendet an das Museum von der "Gesellschaft der Freunde Kants und Königsbergs" aus der Sammlung von Dr. Dirk Loyal. Das Konzept der zukünftigen Entwicklung des Objektes sieht die Rekonstruktion des nördlichen und des westlichen Flügels (anstelle der alten Fundamente) im Stil typischer Fachwerkhäuser vor, die für dieses Gebiet im XVIII. – Anfang des XX. Jh. üblich sind, um zusätzliche Museumsausstellungen, Konferenzräume, historische Cafés und Gästezimmer anzulegen. Es ist geplant, dass die Anlage auch den Philosophischen Garten, die zum Fluss führende Philosophische Allee, Parkplätze und andere Infrastruktur-Objekte aufnimmt.

Öffnungszeiten Mittwoch-Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr
Adresse

Chernyakhovsk

Kaliningrad region, Chernyakhovskiy area, poselok Veselovka, ul. Zelenaya, 23

Konrakt

+7 (4012) 92-29-79

dom-pastora@mail.ru

loading map...

Добавить информацию или фото

Вы были в этом месте? Есть фотографии или информация о нем, которые вы хотели бы добавить? Отправляйте нам и после модерации мы их разместим!

Ваше имя*
E-mail*
Телефон*
Комментарий
изображение формата jpeg, jpg, gif, png, bpm или архив с изображениями (rar, zip)

* - Pflichtfelder